Zahlen, Daten, Fakten

Langerwehe - eine aufstrebende, moderne Gemeinde mit alter Tradition

Allgemeine Angaben:

EINWOHNERZAHLEN: Stand 30.09.2016

Erläuterung der Abkürzungen:

EW – einziger Wohnsitz

HW – Hauptwohnsitz (irgendwo anders ein Nebenwohnsitz vorhanden)

NW – Nebenwohnsitz (irgendwo anders ein Hauptwohnsitz vorhanden)

 

Bezirk mit EW mit HW EW+HW mit NW Insgesamt
Kerngebiet 4.155 63 4.218 171 4.389
D'horn 371 7 378 15 393
Geich 219 4 223 6 229
Hamich 817 11 828 38 866
Heistern 978 17 995 38 1.033
Jüngersdorf 1.691 32 1.723 98 1.821
Luchem 679 4 683 15 698
Merode 697 8 705 26 731
Obergeich 317 9 326 10 336
Schlich 2.384 27 2.411 84 2.495
Schönthal 75 0 75 3 78
Stütgerloch 927 8 935 24 959
Wenau 27 1 28 3 31
Gehöfte 99 4 103 0 103
Pier 600 6 606 2 608
Summe 14.036 201 14.237 533 14.770

Gemeindegebiet: Fläche 41,49 qkm


Nord-Süd-Ausdehnung:  8,5 km
Ost-West-Ausdehnung:   6,5 km
Länge des Straßennetzes:  ca. 60 km
Länge des Kanalnetzes:  ca. 90 km
Die höchste Erhebung liegt mit 
338 m über NN auf dem Rennweg
im Staatsforst Hürtgenwald
(südlichster Punkt der Gemeinde Langerwehe).

Verkehrslage:
Bundesstraße 264 Köln-Aachen

Anschluss Bundesautobahn
Köln-Aachen in Eschweiler-Weisweiler

Bahnanschluss - Bahnhof Langerwehe
(Bundesbahnstrecke Köln - Aachen)

Öffentliche Personennahverkehrsverbindungen über Land-, Kreis- und Gemeindestraßen in allen Richtungen

Schulen und sonstige Einrichtungen:
2 Grundschulen
1 Gesamtschule
mit Sekundarstufe II
3 Gemeindekindergärten
2 Pfarrkindergärten
Kulturhalle
Töpfereimuseum
Musikschule Langerwehe (in Trägerschaft der Bläservereinigung 1974 Merode e.V.)

Industrie, Handel, Gewerbe
- Fabrikation technischer Papier- und Kunststoffverarbeitung in Langerwehe
- Geschäfte und Handwerksbetriebe aller Branchen im Zentralort Langerwehe als
Nahversorgungszentrum und in den übrigen Ortschaften
- günstige Voraussetzungen für weitere Wohn- und Gewerbeansiedlung (Gewerbegebiet)

Laufenburg

Sehenswürdigkeiten, lohnende Ausflugsziele, Freizeiteinrichtungen, Erholungsmöglichkeiten:


Mit den Ortschaften Langerwehe,
Jüngersdorf, Stütgerloch, Hamich,
Heistern, Wenau, Schönthal, Schlich
und Merode liegt die Gemeinde
innerhalb des Naturparks Nordeifel
und des Erholungsgebietes Dürener-
Rur-Eifel. Für diese Ortschaften
besteht ein ausgedehntes
Wanderwegenetz in waldreicher
Umgebung.
Jüngersdorfer Hof - Besitzer: Familie Geich

Als besondere Sehenswürdigkeiten,
Ausflugsziele und Freizeit-
einrichtungen sind zu nennen:
Töpfereimuseum Langerwehe
Laufenburg (12. Jahrhundert)
Kloster Wenau mit Klosterkirche (12. Jahrhundert)
Alte Kirche auf dem Rymelsberg in Langerwehe (12. Jahrhundert)
Schloss Merode (12. Jahrhundert)
(für Besichtigungen allgemein nicht zugänglich)
Soldatenfriedhof „Marienbildchen“ Merode
Nikolaus-Kapelle Geich (12.-13. Jahrhundert)
Wehebachtalsperre bei Schevenhütte
Fitness-Center, Reitsportmöglichkeiten, Reitställe und Reitvereine in Langerwehe, Schlich und Wenau
Grillplatz „Schlicher Heide“
Auskünfte, Prospekte und Wanderkarten bei der Gemeindeverwaltung
52379 Langerwehe, Schönthaler Straße 4
Frau Ebert, -Rathaus/Zimmer 353-, Telefon: 02423/409 192 Telefax: 02423/409188,
e-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik