Gewerbe- und Industriegebiet Langerwehe im indeland

Gewerbe- und Industriegebiet Langerwehe im indeland

 „Gewerbe- und Industriegebiet Langerwehe im indeland“

 

Die Gemeinde Langerwehe plant zusammen mit weiteren öffentlichen und privaten Partnern auf dem Gemeindegebiet die Entwicklung eines interkommunalen Gewerbe- und Industriegebiets.

Aufgrund der zentralen Lage innerhalb des Gebiets der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH sowie der beabsichtigten Interkommunalität soll das in Aussicht genommene Gewerbe- und Industriegebiet den Arbeitstitel „GI Langerwehe im indeland“ tragen. Intention für die Gemeinde Langerwehe stellt hierbei das weitestgehend erschöpfte Flächenangebot für Gewerbetreibende und Industriebetriebe auf dem Gemeindegebiet und in den benachbarten Kommunen dar.

In diesem Zusammenhang sollen sich, ausgehend von einer Ausgangsfläche von ca. 7 ha, welche sich derzeit bereits in der Bauleitplanung befindet, das „GI Langerwehe im indeland“ entsprechend des sich mittelfristig abzeichnenden Gewerbeflächenbedarfs in der Region sukzessive bis auf eine Flächengröße von ca. 50 ha entwickeln.

Dem Standort des GI Langerwehe im indeland kommt aus verschiedenen Perspektiven eine hohe regionale Bedeutsamkeit zu. Neben der hohen Standortgunst der Verkehrsanbindung und der Nähe zu den Ballungszentren ist hier insbesondere die Bedeutung eines großmaßstäbigen Flächenangebotes für Gewerbe- und Industriebetriebe vor dem Hintergrund des sich perspektivisch mit Auskohlung des Tagebau Inden und dem angeschlossenen Kraftwerksbetrieb Weisweiler einstellenden Strukturwandels mit einem Zeithorizont der nächsten 15 Jahre zu sehen.

Da dieser Umstand nicht nur auf die Gemeinde Langerwehe sondern auf sämtliche Kommunen des indelandes hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung maßgeblichen Einfluss nimmt, kommt der Intention der Gemeinde Langerwehe zur interkommunalen Ausrichtung des GI Langerwehe im indeland eine entscheidende Bedeutung in der frühzeitigen Schaffung von Ersatzarbeitsplätzen zu.

In diesem Zusammenhang bietet das GI Langerwehe im indeland Möglichkeiten, bestehende Gewerbe-und Industriegebiete auf dem Gebiet des Indelands in Form eines Flächenpooling zu ergänzen und aufgrund der Verkehrsgunst zu vernetzen. So ist z.B. eine Ergänzung des „Industriedrehkreuzes Kraftwerk Weisweiler“ bereits heute aufgrund der unmittelbaren räumlichen Lage absehbar.

Trotz der Gebietsabgrenzung des GI Langerwehe im indeland auf Langerweher Gemeindegebiet beabsichtigt die Gemeinde, dass GI Langerwehe im indeland als interkommunales Gewerbegebiet auszuweisen. So soll auch anderen Kommunen des indelands eine Partizipation ermöglicht werden.

Um diesen Ansatz zu untermauern ist ferner geplant, dass die Entwicklungsgesellschaft

indeland GmbH selber als Projektpartner dem Vorhaben beitritt. Aufgrund des bereits vorhandenen Flächeneigentums über einen Teil des beabsichtigten Gewerbegebietes im Bereich der Anfangsfläche ist die RWE Power AG bereit, das Projektvorhaben als Partner zu unterstützen.

 

Umsetzung der Planung ab 2019 geplant.

 

Für Rückfragen steht die Bauabteilung, Frau Daniela Schilling (Tel.: 02423-409172) zur Verfügung.

Gewerbe- und Industriegebiet Langerwehe im indeland
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos