Wilde Müllkippen

Das Angebot der Gemeinde an ihre Bürger zur Entsorgung der Abfälle ist ausreichend und lückenlos. Es ist daher unverständlich, dass zunehmend erhebliche Abfallmengen verbotswidrig, z. B. in die Landschaft, "entsorgt" werden.

 

Die Kosten für das Einsammeln, Befördern und Entsorgen verbotswidriger Abfallablagerungen werden in die jährlichen Müllabfuhrgebühren eingerechnet. Die Rücksichtslosigkeit einiger weniger Bürger muss daher von allen Gebührenpflichtigen getragen werden.

 

In den letzten Jahren sind leider die Kosten für die Beseitigung von "Wilden Müllkippen" weiter gestiegen.

 

Dabei wird darauf hingewiesen, dass diese Kosten in nicht unerheblichen Maße die Höhe der Müllgebühren für die Restmüllgefäße beeinflussen.

 

Jeder Haushalt zahlt demnach im Jahr ca. 4,--- Euro nur für wild abgekippten Müll, wird also für das rücksichtslose Verhalten einiger Uneinsichtiger mit einem beträchtlichen Gebührenanteil "bestraft". Verbotswidrige Ablagerungen werden zudem mit einem Verwarnungs- oder Bußgeld geahndet bzw. sind je nach Schwere des Deliktes unter Strafe gestellt.

 

Es ergeht daher an alle Bürgerinnen und Bürger die herzliche Bitte, mit darauf zu achten, dass diese Art der Abfallentsorgung unterbunden wird.

 

Bitte melden Sie unerlaubte Ablagerungen und verwenden Sie den am Seitenende zur Verfügung gestellten Vordruck!

 

Im Rathaus bedient Sie: Herr Meurer, Abfallberater im Ordnungsamt, Zimmer 4, Tel. 02423 - 409 118.

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos