Europaschule Langerwehe Gesamtschule

Europaschule Langerwehe Gesamtschule

Josef-Schwarz-Straße 16

52379 Langerwehe

Schulleiter: Leitender Gesamtschuldirektor Heinz Moll

Telefon: 02423/94140

Europaschule Langerwehe Gesamtschule
Europaschule Langerwehe Gesamtschule

Europaschule Langerwehe Langerwehe

Die Europaschule Langerwehe wurde 1987 als Ganztagsschule mit fünf Zügen (Parallel-klassen je Jahrgang) gegründet, um das Bildungsangebot in der Gemeinde zu sichern und zu erweitern. 1996 hat die Schule ihren Aufbau mit dem ersten Abitur abgeschlossen. Sie bietet den Kindern und Jugendlichen in Langerwehe die Möglichkeit, alle Schulabschlüsse der Sekundarstufe I und II zu erwerben:

•    den Hauptschulabschluss nach Klasse 9,
•    2. den Sekundarstufen I - Abschluss (Hauptschulabschluss nach Klasse 10),
•    die Fachoberschulreife (nach Klasse 10),
•    den schulischen Teil der Fachhochschulreife (nach Klasse 12),
•    die Allgemeine Hochschulreife (nach Klasse 13).

In der Schulform Gesamtschule sollen die Schüler und Schülerinnen Zeit haben, ihre Begabungen, Neigungen und Interessen zu entwickeln. Deshalb hält diese Schulform die Schullaufbahnen möglichst lange offen, damit die Schüler und Schülerinnen den für sie bestmöglichen Schulabschluss erreichen können, ohne die Schule wechseln zu müssen.

Nach der Orientierungsphase in den Jahrgangsstufen 5 und 6 mit gemeinsamem Klassenunterricht in allen Fächern folgt die Phase der Differenzierung (Erweiterungskurse und Grundkurse) 

•    Englisch und Mathematik ab Jahrgang 7,    
•    Deutsch ab Jahrgang 8,   
•    Chemie ab Jahrgang 9.

Im Jahrgang 6 erfolgt außerdem die Wahlpflichtdifferenzierung: Hier können die Schüler und Schülerinnen wählen zwischen: Französisch als 2. Fremdsprache, Naturwissenschaften, Darstellen und Gestalten oder Arbeitslehre. Latein kann als 2. Fremdsprache im Jahrgang 8 gewählt werden.

Schüler und Schülerinnen, die nach Klasse 10 die Qualifikation zum Besuch der Oberstufe erworben haben, können ihren Bildungsgang an der Gesamtschule Langerwehe bis zur Allgemeinen Hochschulreife weiterführen. Die anderen Schüler und Schülerinnen wechseln nach Klasse 10 in eine Berufsausbildung oder an eine Fachoberschule (Berufskolleg).

Die Oberstufe an der Gesamtschule ist seit dem Jahrgang 2011 4-zügig. Sie gliedert sich in die Einführungsphase (EF, Klasse 11) und die Qualifikationsphasen 1 (Q1, Klasse 12) und Q2 (Q2, Klasse 13). Der Unterricht findet ab der Q1 in Grund- und Leistungskursen statt. Im Fremdsprachenbereich können Englisch, Französisch und Latein fortgesetzt werden. Als neu einsetzende Fremdsprachen werden Französisch und Spanisch angeboten. Als Leistungskurse können die Fächer D, M, E, BI, PA, CH und KU gewählt werden. Außerdem werden den Schülern und Schülerinnen Vertiefungskurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik angeboten, um eventuelle Defizite aufzuarbeiten.

Für alle Kinder und Jugendlichen in der Gesamtschule gilt, dass ihr Wert nicht nur an den Schulleistungen gemessen wird. Vielmehr geht es darum, in der Schule gemeinsam zu lernen und - gerade auch im Ganztagsbereich - gemeinsam zu leben. Als Ganztagsangebote bietet die Europaschule Langerwehe Förderunterricht und zahlreiche Arbeitsgemeinschaften an. In der Mittagsfreizeit gibt es neben der Möglichkeit zum Mittagessen in der Mensa vielfältige Freizeitangebote.

Seit Jahren führt die Europaschule Langerwehe zahlreiche Austauschprojekte und regelmäßige Studienreisen in Europa und den USA durch. Schüler und Schülerinnen der 10. - 12. Jahrgänge haben die Möglichkeit an der jährlichen Reise, 3-wöchigen in die USA teilzunehmen. Jedes Schuljahr fährt der Jahrgang 8 für eine Woche nach Oxford bzw. London. Regelmäßige Austauschziele sind darüber hinaus Finnland und Frank-reich, Belgien und die Niederlande.

Die erfolgreiche Teilnahme an internationalen Programmen (Europa macht Schule, Co-menius) bereichern das Leben und Lernen und haben maßgeblich dazu beigetragen, dass die Gesamtschule seit dem 15.11.2010 Europaschule ist.

Darüber hinaus ist die Europaschule Langerwehe Preisträgerin des Schulentwicklungs-preises „Gute gesunde Schule“ und „Einfach Schule“. Die Teilnahme an der bundeswei-ten Jugendaktion „gut drauf“  der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat nicht nur zur Optimierung der täglichen Verpflegung an den beiden Kiosken und der Mensa geführt. Sie wirkt auch in das Unterrichtsgeschehen hinein z. B. mit aktiven oder medita-tiven Unterrichtseinheiten. 

Zum Schulleben der Europaschule Langerwehe gehört zudem die Arbeit an gemeinsa-men Schulentwicklungsschwerpunkten, die von der Schulkonferenz im Rahmen des Schulprogramms für jeweils ein Schuljahr festgelegt werden, so z.B.

•    die Gestaltung des Schulgebäudes,
•    gesunde Ernährung,
•    Gestaltung des Ganztagsangebotes,
•    Mädchen- und Jungenförderung
•    Förderung der Lesekompetenz
•    die schulinterne Lehrplanentwicklung,
•    die Gestaltung des Übergangs von der Sekundarstufe I  in die gymnasiale Oberstufe,
•    die Profilbildung Oberstufe.

Die Homepage der Gesamtschule Langerwehe im Internet finden Sie unter www.ge-langerwehe.de

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos